Seilzugangstechnik

Was ist Seilzugangstechnik?

Seilzugangstechnik (SZT) ist die Arbeitsplatzpositionierung unter planmäßiger Belastung von Seilen zur Verrichtung von handwerklichen, überwachenden oder anderen Aufgaben im Absturzbereich.

Der Seilzugang erfolgt unter Verwendung von Techniken, die sich aus der Höhlenforschung, dem Technosport (DDR) und aus alpinen Klettertechniken entwickelt haben.

Die Anwendung der SZT wird in Deutschland hauptsächlich durch die TRBS 2121 Teil 3 (Technisches Regelwerk für Betriebssicherheit) und der DGUV 212-001 (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) geregelt.

Ähnliche Begriffe sind:
Seilunterstützte Arbeitsverfahren oder Arbeitsplatzpositionierung, Industrieklettern, Technosport (DDR), Rope Access (englischer Sprachraum), Höhenarbeiten und weitere mehr.

Weiterführende Informationen und technische Regelwerke findet Ihr in unserem Downloadbereich.

 

Höhenarbeit

 Höhensicherheit

Höhenrettung

Höhenarbeiten_Höhenarbeiter_FSBS_Heiko_Jahnke

 

 

 

 

 

Höhensicherheit_FSBS_Ronald_Reichelt_Festung_Königstein

 

 

 

Höhenrettung_FSBS_Holger_Hebold_Festung_Königstein

Ausbildung

Ausbildung_Höhenrettung_FSBS_HSH